Spielregeln

  • Minigolf wird mit Ball und Schläger auf einer Minigolfanlage gespielt. Zweck dieses Spieles ist es, den Ball mit möglichst wenigen Schlägen vom Abschlag ins Ziel zu bringen.
  • Für das Spiel an einer Bahn ist pro Spieler jeweils nur ein Ball zugelassen.
  • Eine Bahn darf bespielt werden, wenn der Vorspieler sein Spiel an der Bahn beendet und sie verlassen hat.
  • Der Ball darf nur aus der Ruhestellung gespielt und vom Schläger nur im Moment des Schlages berührt werden.
  • Jeder Schlag zählt als Punkt.
    Hat der Spieler nach 6 Schlägen das Ziel nicht erreicht, so ist ein Zusatzpunkt anzurechnen: 6 Punkte + 1 Punkt = 7 Punkte.
  • Die Bahnen sind in der Reihenfolge von 1 bis 18 zu spielen.
  • An jeder Bahn ist der Ball zu Beginn des Spieles, oder wenn er das Hindernis nicht überwunden hat, vom Abschlag zu spielen.
    An Bahnen ohne Hindernissen ist er auch dann vom Abschlag zu spielen, wenn er dahinter zurückgelaufen ist.
  • In anderen Fällen gilt:
    Verlässt der Ball nach korrekter Überwindung des Hindernisses die Bahn, wird er ohne Strafpunkt dort wieder eingelegt, wo er sie verlassen hat.
  • Bleibt ein Ball an einem Hindernis oder an der Bande liegen, so darf er rechtwinklig abgelegt werden:
  • - von einem Hindernis in Spielrichtung bis zu 30 cm
    - in allen übrigen Fällen bis zu 20 cm.
  • Bleibt der Ball in einem Hindernis liegen, so muss er in die Richtung abgelegt werden, aus der er gekommen ist.
  • Ist eine Bahn nur vom Abschlag spielbar, ist jeder Schlag von dort aus auszuführen.
  • Gewonnen hat derjenige, der nach 18 Bahnen, die wenigsten Punkte hat.
WetterOnline
Das Wetter für
Langenfeld
mehr auf wetteronline.de